Home  ǀ  deutsch   english   français   italiano

Das Prinzip der zentralen Doppelkeile


Zwei Keile bewirken die Höhenverstellung der Maschinenauflage an Stelle von nur einem. Die Keile bewegen sich symmetrisch und spielfrei auf das Auflagezentrum zu oder von ihm weg. Der zentrale Auflagepunkt bleibt dadurch immer steif und stabil. Durch die Aufteilung der Last auf zwei Keile halbieren sich die Kräfte auf den Hebemechanismus. Mühelos und präzise nivellieren Sie auch sehr schwere Maschinen.

Das Drehmoment an der Einstellschraube beträgt lediglich 4 bis 6 Nm pro Tonne. Die maximale Belastung pro Auflagepunkt liegt bei enormen 15 Tonnen beim DK–2, 25 Tonnen beim DK–3 und 40 Tonnen beim DK–4.

 

Bodenverankerung oder rutschfest mit Dämmbeschichtung

Die Präzisionsnivellierkeile (Maschinenfüsse) gibt es in Ausführungen zum Anschrauben am Boden für Maschinen mit großer horizontaler Beanspruchung oder mit einer rutschfesten Dämmbeschichtung aus Kautschuk für den mobilen Maschinenpark.

Präzisionsnivellierkeile für Bodenverankerung (Anschrauben)

Präzisionsnivellierkeile mit rutschfester Dämmbeschichtung

 

Anwendungsbeispiele:

  • Schwere Werkzeugmaschinen zur Bearbeitung von Kurbel- und Nockenwellen oder Walzen
  • Hochgeschwindigkeitsfräsmaschinen
  • Bohr- und Fräswerke
  • horizontale und vertikale Bearbeitungszentren
  • Transfermaschinen
  • Flachschleifmaschinen oder Laserschneidmaschinen
  • Druckguss- und Kunststoffspritzgussmaschinen.